Fahrrad


Ein Swapfiets, wie es in Hannover zu mieten ist.
Ich war ges­tern auf einer span­nen­den Ver­an­stal­tung: Der nie­der­län­di­sche Anbie­ter „Swap­fiets” ist in Han­no­ver gestar­tet und hat ein durch­aus zünf­ti­ges Eröff­nungs­event gefei­ert. „Fiets” ist ein nie­der­län­di­sches Wort für „Fahr­rad”. Und damit ist der zen­tra­le Geschäfts­in­halt schon benannt: „Swap­fiets” ver­mie­tet Fahr­rä­der. Aller­dings nicht stun­den- oder tage­wei­se, son­dern – sozu­sa­gen – dau­er­haft: […]

Das All-Inklusive-Mietfahrrad – „Swapfiets” startet in Hannover


Radschnellweg Hannover - Garbsen, Planungsvarianten. Kartengrundlage: Openstreetmap, Visualisierung: H.C. Edelmann
Drü­ben bei H.C. auf han​no​ver​-per​-rad​.de gibt’s span­nen­des Kar­ten­ma­te­ri­al: Im Rah­men der Rad­ver­kehrs­för­de­rung wer­den ja ver­schie­de­ne Rad­schnell­we­ge in der Regi­on Han­no­ver dis­ku­tiert. Einer davon soll von Han­no­ver nach Garb­sen füh­ren. Im Rah­men einer Regi­ons­ver­an­stal­tung wur­de nun dar­über berich­tet. H.C. hat dan­kens­wer­ter­wei­se die vier für die Dis­kus­si­on rele­van­ten Vari­an­ten auf einer ska­lier­ba­ren […]

Planskizzen für den Radschnellweg Hannover – Garbsen


Fahrradkolonne mit Abstandhaltern: Endlich genug Sicherheitsabstand 1
Als Rad­fah­rer ein ste­tes Ärger­nis beim Fah­ren auf der Fahr­bahn: Über­holt wer­den. Gericht­lich viel­fach fest­ge­stellt: Min­dest­ab­stand eines über­ho­len­den Kfz muss 1,5 Meter sein; Sobald Anhän­ger oder Kin­der im Spiel sind, sogar 2 Meter! Hält sich aber kaum jemand dran. Vom ADFC Han­no­ver aus haben wir ges­tern ein Gegen­mit­tel aus­pro­biert: Abstand­hal­ter. […]

Abstand einfordern mit der „Poolnudel” – Mehr Verkehrssicherheit für Radfahrer



Ghostbike am Deisterkreisel: Erinnerung an einen zu Tode gekommenen Menschen
Das ist so eine die­ser Ver­an­stal­tun­gen, die man eigent­lich nicht haben möch­te: Eine Mahn­wa­che für einen zu Tode gekom­me­nen Rad­fah­rer. Im August ist der Unfall pas­siert, am Deis­ter­krei­sel, einem der ver­kehrs­reichs­ten Plät­ze Han­no­vers – und sicher einem der­je­ni­gen, die am fahr­rad- und fuß­gän­gerun­freund­lichs­ten über­haupt in Han­no­ver sind. Ein zivil­ge­sell­schaft­li­ches Bünd­nis […]

Ghostbike am Deisterplatz


Hannoversche Innenstadt: Beliebt vor allem bei Alt, nicht so sehr bei Jung 5
Letz­te Woche schrieb ich über eine Ver­an­stal­tung mit Pro­fes­sor Mon­heim zur Stadt­ge­stal­tung. Ein wich­ti­ger Punkt war ihm, dass der Ein­zel­han­del die Erreich­bar­keit mit dem Auto mas­siv und wider bes­se­ren Wis­sens über­schätzt. Das ist einer der Grün­de, war­um seit Jahr­zehn­ten dem Auto­ver­kehr zu viel Platz in der Stadt- und Ver­kehrs­pla­nung ein­ge­räumt […]

Studie „Vitale Innenstädte” – Hannover übersieht die Radfahrer


Halbseitige Sperrung der Unterführung: An die Wände sollen Graffiti 8
Die Stadt Han­no­ver steckt ziem­lich viel Geld und Ehr­geiz in die För­de­rung des Rad­ver­kehrs. „Mas­ter­plan Mobi­li­tät”, „Leit­bild Rad­ver­kehr” und seit neus­tem für teu­er Geld die Wer­be­kam­pa­gne „Lust auf Fahr­rad” – Stadt­spit­ze und die poli­ti­schen Par­tei­en wer­den nicht müde, fürs Zwei­rad zu trom­meln und einen Ver­kehrs­an­teil für das Fahr­rad von 25% […]

Das fahrradunfreundliche Hannover (2): Absteigen und Schieben am Volgersweg



Darum geht es: Durchgängige Radverkehrsführung am Marstall 4
Die Stadt will den Mar­stall umge­stal­ten. Seit letz­ter Woche liegt die Druck­sa­che vor. Lei­der hat die Stadt dabei den Rad­ver­kehr völ­lig ver­ges­sen bzw. über­se­hen. Ich habe des­halb heu­te fol­gen­den Ände­rungs­an­trag zu der Druck­sa­che ein­ge­bracht: Ände­rungs­an­trag zu Druck­sa­che Nr. 0689/2016 – Umge­stal­tung des Berei­ches Am Mar­stall zur Sit­zung am 2016-04-20 in den […]

Umgestaltung „Am Marstall”: Änderungsantrag zur Radverkehrsführung


Kein Durchkommen am Marstall
Die Ach­se Mar­tin-Neuf­fer-Brü­cke – Am Mar­stall ist eine der wich­tigs­ten Fahr­rad­rou­ten von Lin­den und der Calen­ber­ger Neu­stadt in die Innen­stadt und zurück. Und so sah sie heu­te mor­gen aus: Selbst­re­dend ohne Ankün­di­gung, Umlei­tung oder ander­wei­ti­ge brauch­ba­re Alter­na­tiv­rou­te. Fahr­rad­för­de­rung à la Han­no­ver. Zur Nach­ah­mung nicht emp­foh­len…

Das fahrradunfreundliche Hannover (1): Am Marstall, 2015-11-05