Auf der Zielgeraden/Nachtrag zu Ursula von der Leyen 2


Es ist der letz­te Tag vor der Wahl. Ich bin gleich noch­mal in der han­no­ver­schen Innen­stadt zur Bür­ger­infor­ma­ti­on. Der han­no­ver­sche Pira­ten­par­tei-Stamm­tisch war ges­tern mit etwa 45 Pira­ten und Inter­es­sen­ten wie­der sehr gut besucht. Aku­te Über­fül­lung ließ sich nur des­halb ver­mei­den, weil Jür­gen mit neun Mit­strei­tern in einer Spon­tan­ak­ti­on Her­ren­hau­sen mit Fly­ern ver­sorg­te.

Die klei­ne Dele­ga­ti­on, die letz­ten Sams­tag Ursu­la von der Ley­en auf dem Lin­de­ner Markt­platz besucht hat, hat wohl übri­gens indi­rekt einen wei­te­ren Erfolg gehabt: Eigent­lich hät­te Frau von der Ley­en die­sen Sams­tag noch­mal auf dem Wochen­markt vor­bei­schau­en wol­len, zumin­dest war das so ange­kün­digt. Ges­tern abend hieß es aber, dass sie aus unge­nann­ten Grün­den dar­auf ver­zich­ten wol­le. Viel­leicht auch bes­ser: Ein zwi­schen­zeit­lich ver­öf­fent­lich­ter wei­te­rer Bericht vom Besuch wirft kein gutes Licht auf Frau von der Ley­en und ihre Umgangs­for­men – aller­dings auch nicht auf die eini­ger ihrer Par­tei­freun­de.

Ansons­ten hat das Innen­mi­nis­te­ri­um ja ges­tern – und damit dan­kens­wer­ter­wei­se schon vor der Wahl – ver­laut­ba­ren las­sen, wie man sich das mit dem Grund­rech­te­ab­bau und Über­wa­chungs­auf­bau nach der Wahl so vor­stellt. Und auch auf die FDP als Bür­ger­rechts­ga­rant kann man sich nicht ver­las­sen – nicht Neu­es, nur nett, dass wir das so kurz vor der Wahl noch­mal plas­tisch vor Augen geführt bekom­men. Aber noch kann man das ja ganz ein­fach ver­hin­dern, zum Bei­spiel indem man den Änder­ha­ken setzt.

Des­halb möch­te ich abschlie­ßend noch auf die Wahl­kampf­schluss­be­trach­tun­gen von Jens Sei­pen­busch in sei­nem Blog hin­wei­sen. Er hat den Arti­kel zwar mit „Sub­jek­ti­ves zur Kon­kur­renz” über­schrie­ben, aber zumin­dest deckt sich sein sub­jek­ti­ver Ein­druck so weit mit mei­nem sub­jek­ti­ven Ein­druck, dass ich ein­fach nur zu ihm ver­wei­sen brau­che um zu begrün­den, war­um ich mor­gen die Pira­ten wäh­le.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Auf der Zielgeraden/Nachtrag zu Ursula von der Leyen