urheberrecht


Nein, kein Tipp­feh­ler. Ich räu­me gera­de umfang­reich auf und da ist mir die­ser Bericht der von mir besuch­ten Ver­an­stal­tung „Tag des geis­ti­gen Eigen­tums” aus dem Jahr 2009 in die Hän­de gefal­len, den ich hier ger­ne noch­mal im Blog ver­öf­fent­li­che. Ich weiß nicht mehr, zu wel­chem Anlass ich das ursprüng­lich geschrie­ben […]

Tag des geistigen Eigentums 2009: Schülerindoktrination und überraschende Einlassungen


Dirk und Reiner diskutieren über das sogenannte Leistungsschutzrecht 1
Vor kur­zem hat­te ich hier ja bereits über mein neu­es Pro­jekt „Pira­ten unter­wegs” geschrie­ben, das ich zusam­men mit Rei­ner Bud­nick von den han­no­ver­schen Pira­ten aus der Tau­fe geho­ben habe. Ich möch­te hier noch­mal dar­auf hin­wei­sen, weil die neue Fol­ge sich mit einem abso­lut über­re­gio­na­len The­ma beschäf­tigt: Dem soge­nann­ten „Leis­tungs­schutz­recht für […]

Piraten unterwegs – Das sogenannte Leistungsschutzrecht


Weihnachten bei Hoppenstedts: In die Röhre geschaut 18
Am 22. August 2011 starb Vic­co von Bülow, bes­ser bekannt als Lori­ot. Von Bülows Ein­fluss auf die Popu­lär­kul­tur der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land in den letz­ten 40 Jah­ren ist erheb­lich: Begrif­fe wie „Jodel­di­plom” oder Rede­wen­dun­gen wie „Die Ente bleibt drau­ßen!” sind in die deut­sche Umgangs­spra­che ein­ge­gan­gen und sein fil­mi­sches und lite­ra­ri­sches Werk […]

Der zweite Tod des Loriot: Von der Bankrotterklärung des Urheberrechts



Fort­set­zung des von Teil 1 vom Frei­tag Betrach­ten wir vor dem Hin­ter­grund der Rede der Jus­tiz­mi­nis­te­rin die gesam­te Pro­ble­ma­tik noch­mal aus einem ande­ren Blick­win­kel: Der Urhe­ber eines Wer­kes ist ein Nichts, wenn sein Werk nicht ver­wen­det bzw. rezi­piert wird. Dies ist aber ein sozia­ler und inter­ak­ti­ver Pro­zess, den der Urhe­ber […]

Quo vadis Urheberrecht? – Zur „Berliner Rede” der Justizministerin, Teil 2


Da hat sie nun also ihre „Ber­li­ner Rede zum Urhe­ber­recht” gehal­ten, unse­re Bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­rin. Den Rede­text gibt es online und Kom­men­ta­re und Zusam­men­fas­sun­gen dazu zum Bei­spiel bei Hei­se Online oder Tele­po­lis. Auch ich habe am Mon­tag in der Ber­lin-Bran­den­bur­gi­schen Aka­de­mie geses­sen und ihren Aus­füh­run­gen gelauscht. Bei mir hin­ter­lässt die Rede von […]

Quo vadis Urheberrecht? – Zur „Berliner Rede” der Justizministerin, Teil 1


Und hier, lie­be Leser, ein wenig Musik zum Sonn­tag. CC-lizen­ziert und auf Jamen­do zu fin­den: „zero-pro­ject” mit sei­nem aktu­el­len Album „Fai­ry­ta­le”. Passt beson­ders gut, wenn man gera­de wach wird, sich fragt, wo die Kopf­schmer­zen her­kom­men und sich dann wie­der an die Pro­mo­ti­ons­fei­er des Kom­mi­lio­nen vom Abend zuvor erin­nert, auf der […]

Musik zum Sonntag: zero-project – Fairytale




In den ver­gan­ge­nen Tagen wur­de die Pira­ten­par­tei in der Öffent­lich­keit häu­fig als die „Down­load­par­tei” wahr­ge­nom­men, der es vor allem dar­um geht, Musik und Fil­me im Inter­net kos­ten­los her­un­ter­la­den zu kön­nen – irgend­wie so jeden­falls. Die­se Dar­stel­lung ist eben­so ver­kür­zend wie falsch. Tat­säch­lich wol­len wir ein moder­nes Urhe­ber­recht, das nicht ein­sei­tig […]

Die Piratenpartei und das Urheberrecht – Was wollen wir wirklich?