Monatliche Archive: Oktober 2011


2
Super! Bei 25 km/h Len­ker­stan­ge gebro­chen. Voll auf die Klap­pe gelegt. Rie­sen­horn an der Stirn und auf der Lip­pe. Bril­le kaputt. Ansons­ten wohl nix pas­siert. Glück im Unglück, wie die Sanis sag­ten. Ansons­ten an eige­nem Leib erlebt, dass das deut­sche Gesund­heits­we­sen funk­tio­niert: Ret­tungs­wa­gen bin­nen fünf Minu­ten da, Sanis und Kran­ken­haus­per­so­nal freund­lich […]

Stand der Dinge: Fahrradunfall


5
Für ein „Logis­tik­zen­trum” eines inter­na­tio­na­len Inter­net-Ver­sand­han­dels­un­ter­neh­mens ist ein Stand­ort unweit des han­no­ver­schen Mes­se­ge­län­des in die enge­re Wahl gekom­men. Was sage ich zu die­sem Pro­jekt und der Bür­ger­infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung, die dazu statt­ge­fun­den hat? Zunächst mal: Gut, dass es die­se Bür­ger­infor­ma­ti­on gege­ben hat. Und auch gut, dass das zu dem Zeit­punkt pas­siert ist. […]

Logistikzentrum am Kronsberg, Bürgerinformation, mein Fazit


Oberbürgermeister Weil vor dem Publikum 2
Um was es beim „Logis­tik­zen­trum am Krons­berg” geht, habe ich bereits im vor­an­ge­gan­ge­nen Arti­kel beschrie­ben. Hier nun mein Pro­to­koll der Bür­ger­infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zu dem The­ma. Ich habe es wäh­rend der äußerst gut besuch­ten Ver­an­stal­tung live mit­ge­schrie­ben. Die Ver­si­on hier ist ledig­lich ein­mal über­ar­bei­tet und auf Recht­schreib- und For­mu­lie­rungs­feh­ler geprüft. Den in […]

Logistikzentrum am Kronsberg, Bürgerinformation, Protokoll



1
Heu­te abend wer­de ich bei der Bür­ger­infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum „Logis­tik­zen­trum am Krons­berg” vor­bei­schau­en. Vor drei Wochen wur­de publik, dass ein „gro­ßes Inter­net-Ver­sand­han­dels­haus” ein neu­es Logis­tik­zen­trum in Nord­deutsch­land errich­ten will. In der enge­ren Wahl: Mes­se- bzw. ehe­ma­li­ge Expo-Park­plät­ze in Han­no­ver am Krons­berg. Die Park­plät­ze wur­den zur Expo ange­legt, lie­gen heu­te aber qua­si […]

Logistikzentrum am Kronsberg, Bürgerinformation, Prolog


2
Am Wochen­en­de kamen Mel­dun­gen über einen „Staats­tro­ja­ner” an die Öffent­lich­keit. Der Cha­os Com­pu­ter Club hat die Soft­ware zuge­spielt bekom­men und ana­ly­siert. Fazit: Mit dem Pro­gramm lässt sich ein (Windows-)Rechner ver­wan­zen, dar­auf gespei­cher­te Daten abzie­hen und vie­le Vor­gän­ge auf dem Sys­tem detail­liert nach­voll­zie­hen. Zudem erlaubt die Soft­ware das Nach­la­den wei­te­rer „Beob­ach­tungs­droh­nen”. […]

Deutschland verbreitet Computerviren – Schmeißt die Staatshacker raus!