Du wählst SPD – das ist nicht o.k. 3


(Titel frei nach Rocko Scha­mo­ni)

Ich muss ein­fach noch­mal auf mei­ne Posts der ver­gan­ge­nen Tage zurück­bli­cken. Ich will mich hier jetzt nicht bis ans Ende mei­ner Tage an der SPD abar­bei­ten, aber was da in den ver­gan­ge­nen Tagen pas­siert ist, das ist doch ein star­kes Stück.

Ohne Not und ohne Grund plant die­se Par­tei am Don­ners­tag, einem Gesetz zuzu­stim­men, das vom Koali­ti­ons­part­ner unter fal­schen Behaup­tun­gen und mit fal­schen Beweg­grün­den auf den Weg gebracht wur­de. Ein Gesetz, das eine all­ge­mei­ne Zen­su­rin­fra­struk­tur in Deutsch­land eta­bliert, wie sie – zumin­dest im Wes­ten – seit 1945 nicht mehr exis­tiert hat. Ein Gesetz, das zudem auf wider­wär­ti­ge Wei­se das Leid miss­brauch­ter Kin­der für ein Schmie­ren­thea­ter ohne Glei­chen aus­nutzt.

Die feder­füh­ren­den Poli­ti­ker der SPD arbei­ten hier einem unkon­trol­lier­ten Zens­ur­staat zu. Und das Schlimms­te: Sie tun dies in der Mei­nung, etwas Gutes zu tun. Ich mei­ne, sie schei­nen das wirk­lich zu glau­ben. Sie las­sen sich dabei sogar von den CDU-Hard­li­nern vor­füh­ren. An deren Stel­le wür­de ich schen­kel­klop­fend auf dem Boden lie­gen und könn­te mein Glück kaum fas­sen, die Sozis so über den Tisch gezo­gen zu haben.

Nun denn, der Tag ist spät, ich bin müd’. Der SPD lege ich zur Nacht Erich Käst­ner ans Herz:

Was auch immer geschieht:
Nie dürft Ihr so tief sin­ken,
von dem Kakao, durch den man Euch zieht,
auch noch zu trin­ken!

Wer ein biss­chen durch­blickt, lie­be SPD, wird mit euch in Zukunft nicht mehr über Inter­net, Demo­kra­tie oder Mei­nungs­frei­heit spre­chen. Hat ja eh kei­nen Zweck. Und auch im Sep­tem­ber wer­den vie­le Wäh­ler so ihre Schlüs­se zie­hen.

So, und nu’ is Schluss mit die­ser Par­tei in die­sem Blog. Wenn die so wei­ter­ma­chen, sind die eh bald nicht mehr rele­vant. Es sei denn, sie brin­gen bis dahin ein SPD-Schutz-Gesetz (SPDSch­t­zG) durchs Par­la­ment. Zuzu­trau­en wär’s ihnen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Du wählst SPD – das ist nicht o.k.

  • Wolf

    Sehr schön, Rocko Scha­mo­ni zu zitie­ren. Aber King Rocko hat auch schon mal gegen die CDU gerockt, äh, geschla­gert eher:

    „Du wählst CDU, dar­um mach’ ich Schluss
    lass’ mich bit­te bloß in Ruh’, denn du redest Stuss
    du willst mich benut­zen für dei­ne Par­tei
    und du wählst CDU, dar­um ist es jetzt vor­bei.”

  • Patrick O. Ehrmann

    Was ich in mei­ner Wahl­ka­bi­ne mache, geht mei­ne Genos­sen ein feuch­ten Kehr­richt an.

    Was ich Don­ners­tag abend mache weiß ich jetzt schon.

    Was ich dann mit mei­nen Genos­sen anstel­le, wird sie hof­fent­lich jucken.

    Hope. Wie es Oba­ma mal zum Slo­gan hat­te. Ich drü­cke euch nicht nur die Dau­men.