Vor­rats­da­ten, Zen­sur­ge­set­ze und Nackt­na­sen­wom­bats 3


Am Diens­tag wird das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt sein Ur­teil in Sa­chen Vor­rats­da­ten­spei­che­rung spre­chen und der Prä­si­dent hat – rau­nend wie ein „Lost“-Trailer – schon ein „Ur­teil mit Be­deu­tung für ganz Eu­ro­pa“ an­ge­kün­digt. Die CDU-FDP-Ko­ali­ti­on hin­ge­gen wagt ei­nen aben­teu­er­li­chen Spa­gat zwi­schen der In­kraft­set­zung ei­nes par­la­men­ta­ri­sch be­schlos­se­nen Ge­set­zes und ei­ner An­wei­sung an die be­trof­fe­ne Be­hör­de, die­ses nicht um­zu­set­zen und lieb­äu­gelt da­bei da­mit, ir­gend­wann heim­li­ch, still und lei­se die Nich­tum­set­zung fal­len zu las­sen. Und mit ei­nem Re­gu­lie­rungs­kon­zept auf Län­der­ebe­ne, des­sen Wur­zeln aus der Vor-In­ter­net-Ära stam­men, wird mal wie­der Hand an die freie Mei­nungs­äu­ße­rung ge­legt.

Seufz

Ich kup­fe­re statt­des­sen mal ganz dreist beim Nig­ge­mei­er ab. Der hat sei­ner­seits Ki­wispot­ting ver­linkt und dort ins­be­son­de­re das herz­al­ler­liebste Vi­deo über die Nackt­na­sen­wom­bats. Ich wün­sche 4:45 Mi­nu­ten ent­spann­te Un­ter­hal­tung. Is‘ doch Weih­nach­tenSonn­tag. 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Vor­rats­da­ten, Zen­sur­ge­set­ze und Nackt­na­sen­wom­bats