Ver­damm­te Axt, ich bin im Rat! 6


0:15 Uhr.

Er­st am 12. Sep­tem­ber um 0:15 Uhr gab es auf der Wahl­web­sei­te von han​no​ver​-stadt​.de die Lis­te mit den ge­wähl­ten Kan­di­da­ten für den Stadt­rat Han­no­ver. Und da stand dann plötz­li­ch mein Na­me drauf. Ich bin – als ei­ner von zwei Pi­ra­ten – in den han­no­ver­schen Stadt­rat ge­wählt wor­den.

Vorläufiges Endergebnis der hannoverschen Ratswahl: Ich bin drin.

Vor­läu­fi­ges End­er­geb­nis der han­no­ver­schen Rats­wahl: Ich bin drin.

Ei­ne Stun­de vor­her sah das no­ch ganz an­ders aus: Auf Grund der Pro­zent­zah­len in den Wahl­be­rei­chen, die si­ch nun lang­sam sta­bi­li­sier­ten, sah es nach vielem aus, aber nicht da­na­ch, dass aus­ge­rech­net ich in mei­nem Wahl­be­reich Süd­stadt es ge­schafft ha­ben könn­te. Die Pro­zent­zah­len ha­ben ei­gent­li­ch ganz ein­deu­tig für Lin­den-Lim­mer und Nord ge­spro­chen. Un­ser Kan­di­dat Tho­mas Hei­nen saß mit sicht­li­ch ge­misch­ten Ge­füh­len an sei­nem Tisch auf un­se­rer Wahl­par­ty – zu die­sem Zeit­punkt wähn­ten wir ihn „drin“. Das war auch, als ich mit Con­rad von Me­ding von der HAZ sprach und ihm die­se In­for­ma­ti­on – nach bes­tem Wis­sen und Ge­wis­sen – durch­gab. Der fol­gen­de Feh­ler ist al­so so­zu­sa­gen auf mei­nem Mist ge­wach­sen:

Falscher Name in der HAZ: Mein Fehler

Fal­scher Na­me in der HAZ: Mein Feh­ler

Und nun ist al­so al­les plötz­li­ch doch ganz an­ders und ich ha­be es ge­schafft: Ich bin wirk­li­ch und wahr­haf­tig ge­wählt wor­den. Nicht von der Par­tei, son­dern „vom Volk“. Ich bin ge­wähl­ter Ver­tre­ter im Rat der Stadt Han­no­ver. Das ist – toll! Das ist ein­fach ab­so­lut toll! Ich den­ke nicht, dass ich das schon voll rea­li­siert ha­be.

Aber nicht nur das ist toll. Wir Pi­ra­ten ha­ben, wie man so schön sagt, ab­ge­räumt. Ei­gent­li­ch wur­den wir fast über­all dort, wo wir an­ge­tre­ten sind, auch ge­wählt: Stadt­rat Han­no­ver: Zwei Pi­ra­ten. Re­gi­ons­ver­samm­lung: Zwei Pi­ra­ten. Stadt­be­zirks­rä­te Mit­te, List, An­der­ten, Süd­stadt, Döh­ren, Lin­den, Ba­den­stedt, Nord: Je­weils ein Pi­rat. Hem­min­gen: Ein Pi­rat. Laat­zen: Ein Pi­rat. Lehr­te: Ein Pi­rat. Man­dels­loh: Ein Pi­rat. In der Re­gi­on Han­no­ver wer­den ab dem­nächst 16 Pi­ra­ten in den Rä­ten sit­zen. Da­für, dass wir ei­ne ge­ra­de mal fünf Jah­re al­te po­li­ti­sche Par­tei sind, ist das ein wirk­li­ch tol­les Er­geb­nis.

Toll war auch der Abend. Un­se­re Wahl­par­ty fand ja im Alexander’s in der han­no­ver­schen In­nen­stadt statt. Von dort sind Ste­ven und ich dann so ge­gen 19:20 Uhr zu ei­ner klei­nen Tour auf­ge­bro­chen: Ins Re­gi­ons­haus, wo no­ch nicht so rich­tig viel los war. Dann wei­ter ins Rat­haus, wo auch nicht viel los war, aber wo es ei­ni­ge In­ter­views gab, un­ter an­de­rem mit ei­nem Fern­seh­team vom NDR. Und dann wie­der zur Re­gi­on. Mitt­ler­wei­le war es 21 Uhr und dort star­te­te die „Talk­run­de“ mit Ver­tre­tern der ge­wähl­ten Par­tei­en. Nach FDP und den „Han­no­ve­ra­nern“ konn­te ich als Ver­tre­ter der Pi­ra­ten­par­tei dann auch ich ein paar Worte sa­gen. Zu dem Zeit­punkt ja no­ch ein we­nig un­ver­bind­li­ch, weil no­ch nicht so rich­tig klar war, wer denn nun in wel­chen Gre­mi­en ver­tre­ten sein wür­de.

Wie­der zu­rück im Alexander’s tru­del­ten dann lang­sam die Er­geb­nis­se ein. Ne­ben­bei wa­ren auch no­ch ein paar Jour­na­lis­ten da, so­dass die In­ter­views wei­ter­gin­gen. Die Re­sul­ta­te las­sen si­ch heu­te in den di­ver­sen Zei­tun­gen in der Re­gi­on se­hen.

Da das hier mein per­sön­li­ches Blog ist, kann ich hier ja er­freu­li­cher­wei­se ganz für mi­ch selbst schrei­ben: Ich freue mi­ch sehr über all die­se Wahl­er­geb­nis­se und na­tür­li­ch ins­be­son­de­re dar­über, dass ich in den nächs­ten fünf Jah­ren die Po­li­tik der Pi­ra­ten­par­tei in Han­no­ver ver­tre­ten wer­de. Ich ha­be aber auch er­heb­li­chen Re­spekt vor die­ser Auf­ga­be. Es ist ei­ne Sa­che, im Rah­men ei­ner Par­tei po­li­ti­sche Zie­le zu ver­fol­gen, aber ei­ne ganz an­de­re Sa­che, als ge­wähl­ter Ver­tre­ter im Rat in po­li­ti­scher Ver­ant­wor­tung zu ste­hen. Dies un­ter ei­nen Hut zu brin­gen und da­bei zu be­stehen und sei­nen Zie­len und sei­nen Idea­len treu zu blei­ben – das ist ei­ne er­heb­li­che Her­aus­for­de­rung. Ich wer­de mi­ch ihr stel­len und ich bin zu­ver­sicht­li­ch, nicht all­zu vie­le Feh­ler da­bei zu ma­chen.

Al­les in al­lem war das je­den­falls heu­te ein hoch­er­freu­li­cher Tag. Und für mi­ch per­sön­li­ch än­dert si­ch in der nächs­ten Zeit ei­ni­ges. Ich sa­ge mal „Dan­ke“! Zum ei­nen an all die Pi­ra­ten, die mi­ch sei­ner­zeit in der Auf­stel­lungs­ver­samm­lung ge­wählt ha­ben und zum an­de­ren an all die Wäh­ler, die mir und den an­de­ren Pi­ra­ten ges­tern ih­re Stim­me ge­ge­ben ha­ben. Ich weiß um die Ver­ant­wor­tung, die da­mit ein­her geht. Und ich bin mir si­cher, all den an­de­ren Pi­ra­ten geht es ge­nauso.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Gedanken zu “Ver­damm­te Axt, ich bin im Rat!

  • Stefan

    Lie­ber Dirk, lie­ber Jür­gen, lie­be Pi­ra­ten,
    ich freue mi­ch, dass wir aus dem Stand es in so vie­le Gre­mi­en ge­schafft ha­ben und bin zu­ver­sicht­li­ch, dass ihr un­se­re Po­li­tik gut ver­tre­ten wer­den (wenn ihr nicht wei­ter wisst, ein­fach fra­gen).
    Nicht­des­to­trotz bin ich „nur“ zu­frie­den mit dem Er­geb­nis. Ich hat­te mehr erhofft…..5+
    Ich hof­fe, dass wir nie­mals ei­ne „eta­blier­te“ Par­tei aber sehr, dass wir ge­wich­tig wer­den.
    Ste­fan

  • Wolfgang Dudda

    Herz­li­chen Glück­wün­sch, mein lie­ber Dirk!

    Fleiß und Be­harr­lich­keit als Tu­gen­den zu­sam­men ge­packt mit Or­ga­ni­sa­ti­ons­ge­schick und viel En­thu­si­as­mus schafft sol­che Re­sul­ta­te! Hut ab da­vor!

    Der Wahl­kampf­stand, den ich am 3. Sep­tem­ber 2011 in Han­no­ver vor­ge­fun­den ha­be, war ein­ma­lig gut or­ga­ni­siert und ein­drucks­voll. So­oo schafft man et­was als Pi­rat!

    Al­les Gu­te und und ein ge­n­au so flei­ßi­ges wie glück­li­ches Händ­chen als Stadt­rat wünscht Dir

    Wolf­gang

  • Einheizfront

    Ich freue mi­ch für Dich und die an­de­ren ge­wähl­ten Pi­ra­ten und bin für die Ar­beit al­ler Be­tei­lig­ten dank­bar, die ei­nen sol­chen Er­folg er­st mög­li­ch ge­macht ha­ben.

    Herz­li­chen Glück­wunsch!

    Und dass Du Dei­ner Auf­ga­be mit Re­spekt ent­ge­gen­siehst zeigt ei­gent­li­ch nur, dass Pi­ra­ten ge­ne­rell ei­ne an­de­re Grund­hal­tung in die Po­li­tik mit­brin­gen und dass es mit Dir spe­zi­ell den Rich­ti­gen „er­wischt“ hat.

  • Gehrmann

    Glück­wunsch für Dich und Pi­ra­ten! Mach‘ ru­hig Feh­ler – mal aus den Par­tei­schie­nen sprin­gen soll­te er­laubt sein..;)

    Bern­hard