Zulassung der Piratenpartei zur Bundestagswahl 1


Heu­te läuft die Frist ab, bis zu der bei den Lan­des­wahl­lei­tern die Unter­stüt­zer­un­ter­schrif­ten für die Pira­ten­par­tei abge­ge­ben wer­den kön­nen. Nur in den Bun­des­län­dern, in denen eine aus­rei­chen­de Anzahl an Unter­schrif­ten (1 Pro­mil­le der Bevöl­ke­rung, höchs­tens aber 2000 pro Bun­des­land) ein­ge­reicht wird, kann die Lan­des­lis­te der Par­tei zuge­las­sen wer­den. Eine ande­re wich­ti­ge Hür­de hat die Pira­ten­par­tei aber schon genom­men: Am Frei­tag wur­de sie zur Bun­des­tags­wahl zuge­las­sen. Und weil’s so schön ist, hier der ent­schei­den­de Aus­schnitt aus der Sit­zung des Bun­des­wahl­aus­schus­ses:

Beson­ders schön fin­de ich die posi­ti­ve Grund­stim­mung auf allen Sei­ten und die Freund­lich­keit, mit der unser Vor­stand­spi­rat Aaron „wie der ‚König’, nur mit o-e” Koenig die Anzahl von Lan­des­ver­bän­den und Mit­glie­dern kor­ri­giert. 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Zulassung der Piratenpartei zur Bundestagswahl