Nordseite des Forum Romanum, Rom, 2009

Nordseite des Forum Romanum, Rom, 2009 3


Nordseite des Forum Romanum, Rom, 2009

Nord­sei­te des Forum Roma­num, Rom, 2009

Natür­lich habe ich bei mei­nem Rom-Besuch im Jahr 2009 auch das Forum Roma­num besucht. Hier die Nord­sei­te, und wenn ich mei­ne Anmer­kun­gen rich­tig inter­pre­tie­re, ist die­ses Foto gar nicht auf dem Gelän­de, son­dern von der Via dei Fori Impe­ria­li aus entstanden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Nordseite des Forum Romanum, Rom, 2009

  • Ron

    O Zeit, die du ver­schö­nerst selbst das Todte,
    Rui­nen schmückst, uns süßen Trost bescheerst,
    Die du die Her­zen labst mit Heilesbrode,
    Und wo wir irren, freund­lich uns belehrst,
    Für Wahr­heit, Lie­be zeugst, und ein­zig nährst
    Mit äch­ter Weis­heit, weil du doch am Ende
    Uns den Gewinn, wenn spät auch, nicht verwehrst
    Zeit, Räche­rin, zu dir erheb’ die Hände
    Und Auge ich und Herz, und bitt’ um eine Spende.

    In die­sem Wreck, wo du gebaut Altäre
    Und einen Tem­pel gött­lich, öd’ und wild,
    Nimm neben grö­ßern mei­nes Opfers Ehre:
    Mein trost­los Leben, kurz doch schwer gedrillt.
    War je mein Herz zu stolz, zu selbstgewillt,
    So hör’ mich nicht! Doch hab’ ich gern ertragen,
    Was recht, nur vor­ge­streckt des Stol­zes Schild,
    Daß mich der Haß nicht soll­te niederschlagen,
    Laß nicht umsonst dies Schwert in mir – auch sie soll’s plagen!

  • Ron

    „Bist du der wirt­li­che Gott? O dann so ver­sto­ße den Gastfreund
    Nicht von dei­nem Olymp wie­der zur Erde hinab!
    »Dich­ter! Wohin ver­stei­gest du dich?« – Ver­gib mir: der hohe
    Kapi­to­li­ni­sche Berg ist dir ein zwei­ter Olymp.
    Dul­de mich, Jupi­ter, hier, und Her­mes füh­re mich später
    Ces­ti­us Mal vor­bei, lei­se zum Orkus hinab…”

  • Ron

    „The Goth, the Chris­ti­an — Time — War — Flood, and Fire,
    ?Have dealt upon the seven-hil­led City’s pride;
    ?She saw her glo­ries star by star expire,
    ?And up the steep bar­ba­ri­an Mon­archs ride,
    ?Whe­re the car clim­bed the Capi­tol; far and wide
    ?Temp­le and tower went down, nor left a site:
    ?Cha­os of ruins! who shall trace the void,
    ?O’er the dim frag­ments cast a lunar light,
    And say, „here was, or is,” whe­re all is dou­bly night…?”