Dirk jetzt auch mit Fo­to­al­bum


Lan­ge Jah­re ha­be ich mei­ne Fo­to­se­ri­en mit­tels drei­er selbst­ge­schrie­be­ner PHP-Skrip­te ver­öf­fent­licht. Das gint zwar, war aber nicht so toll. Jetzt ha­be ich end­li­ch ei­ne Soft­ware ge­fun­den, mit der man, so scheint mir, ver­nünf­tig Fo­to­al­ben im Web an­le­gen kann: Gal­le­ry.

Ins­be­son­de­re er­laubt die­se Soft­ware die De­fi­ni­ti­on von Be­nut­zern, für die dann be­stimm­te Fo­to­al­ben ex­pli­zit frei­ge­schal­tet wer­den. An­sons­ten geht al­les, was halt so „mo­dern“ ist: Fo­tos kom­men­tie­ren, RSS-Feeds ein­rich­ten, Fo­tos per E-Mail an an­de­re ver­schi­cken und so wei­ter. Für mi­ch als Au­tor gibt es ein Ja­va-Pro­gramm, mit dem ich die Uploads lo­kal vor­be­rei­ten und dann in ei­nem Rut­sch rü­ber­schi­cken kann – kein ner­vi­ges Ar­bei­ten im Brow­ser (wo­bei das Ja­va-Pro­gramm auch ein we­nig Fein­schliff ver­tra­gen könn­te…)

Mein Fo­to­al­bum fin­det si­ch ab so­fort un­ter der URL http://​gal​le​ry​.hill​brecht​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.