Sub 5, privater Auftritt im September 2019

Musik zum Wochenende: Sub 5, a‑cappella-Musik aus Hannover


Kul­tur im Blog! Am Frei­tag hat­te ich das Ver­gnü­gen, die han­no­ver­sche A‑ca­pel­la-Band „Sub 5″ ken­nen­zu­ler­nen.

Sub 5, privater Auftritt im September 2019

Sub 5, pri­va­ter Auf­tritt im Sep­tem­ber 2019

Und das möch­te ich hier dann ein­fach mal wei­ter­erzäh­len, denn die Musik hat mir sehr gut gefal­len. Die fünf­köp­fi­ge Grup­pe inter­pre­tiert ein brei­tes Reper­toire von Volks­mu­sik bis hin zu Pop mit Abba und Ade­le. Dabei arran­gie­ren sie die Stü­cke neu für fünf Gesangs­stim­men und schaf­fen so nen­nens­wert eige­ne Ver­sio­nen bekann­ter Lie­der. Der Name „Sub 5” bezieht sich dabei übri­gens nicht nur dar­auf, dass sie ein Quin­tett sind, son­dern ist auch ein Wort­spiel auf die „imper­fect fifth”, einen eng­li­schen Aus­druck für die „Wolfs­quin­te”.

Sub 5, privater Auftritt im September 2019

Sub 5, pri­va­ter Auf­tritt im Sep­tem­ber 2019

Ich habe an dem Abend nur Fotos gemacht, des­halb ver­wei­se ich für ein Video mal auf den You­tube-Kanal der Grup­pe und ins­be­son­de­re das neus­te Video dort: Fire to the Rain von der groß­ar­ti­gen Ade­le in einer genau so groß­ar­ti­gen Neu­be­ar­bei­tung:

Wer die Chan­ce hat, Sub 5 mal live zu erle­ben, soll­te das wahr­neh­men. Es lohnt sich!

Sub 5, Schlussakkord!

Sub 5, Schluss­ak­kord!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.