Fotos


Seit eini­ger Zeit bin ich bei einem Pro­jekt, das ich mir schon seit Jah­ren vor­ge­nom­men habe: Kom­plett­di­gi­ta­li­sie­rung mei­nes Foto­ar­chivs. Zwi­schen 1993 und 2000 sind etwa 3000 Fotos ent­stan­den – diver­se pri­va­te Anläs­se wie Geburts­tags­fei­ern, Syl­ves­ter etc., aber auch eine recht gro­ße Samm­lung doku­men­ta­ri­schen Mate­ri­als. Neben mei­nem Ste­cken­pferd ÖPNV auch vie­le Stadt­an­sich­ten und Bau­stel­len, vor allem aus Han­no­ver und aus Ber­lin.

Bis­lang sind die­se Fotos noch in kei­ner Wei­se ver­nünf­tig archi­viert. Ein Groß­teil ist bis heu­te in den Foto­tü­ten unter­ge­bracht, in denen ich sie vom Ent­wi­ckeln abge­holt habe, ande­re habe ich mal anlass­wei­se in Steck­al­ben oder in spe­zi­el­len Tüten unter­ge­bracht. Das ist aber alles nicht ziel­füh­rend.

Jetzt gehe ich die gan­ze Geschich­te end­lich mal rich­tig an: Jeder Film wird in einer Open­Of­fice-Tabel­le erfasst, Foto­zeit­punk­te zurück­ver­folgt (teil­wei­se ist die Auf­zeich­nung lücken­haft), alle Fotos ein­ge­scannt, mit EXIF-Tags ver­se­hen und in ent­spre­chen­de Ver­zeich­nis­se abge­legt. Eini­ge Schätz­chen sind dabei schon wie­der auf­ge­taucht, zum Bei­spiel die­se Ansicht des Fried­richs­walls in Han­no­ver vom 1.5.1998 – noch ohne Nor­d/LB-Gebäu­de:

Aegidientorplatz Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.