Free Mu­sic Con­test: Zwei­te Pha­se ab­ge­schlos­sen, Sam­pler-Vor­be­stel­lung star­tet 2


Vor ei­ni­ger Zeit hat­te ich hier be­reits über den Free! Mu­sic! Con­test! ge­schrie­ben, zu dem der Mu­sik­pi­ra­ten e.V. auf­ge­ru­fen hat­te und bei dem aus den bes­ten der ein­ge­sen­de­ten Free-Mu­sic-Bei­trä­ge Sam­pler pro­du­ziert und ein Li­ve­kon­zert or­ga­ni­siert wer­den soll­te.

F!M!C Logo

Nun ver­mel­den die Mu­sik­pi­ra­ten, dass die „zwei­te Pha­se“ des Wett­be­werbs ab­ge­schlos­sen sei – wo­bei mir nicht ganz klar ist, was die­se zwei­te Pha­se ist und der Text mit den Wor­ten be­ginnt: „Die ers­te Pha­se des Free! Mu­sic! Con­test ist nun be­en­det.“ Aber sei’s drum. Aus über vier Stun­den frei­er Mu­sik wur­de ein Dop­pel-CD-Sam­pler zu­sam­men­ge­stellt, der auch schon vor­be­stellt wer­den kann. Kos­ten: 2,50 EUR pro CD und ein­ma­lig 2,50 EUR für den Ver­sand.

5,00 EUR für zwei Stun­den Mu­sik? Hm, das hat­te ich das letz­te Mal bei ei­ner Dop­pel-CD mit den „Bran­den­bur­gi­schen Kon­zer­ten“ von Bach. Die sind ins­ge­samt 1 Stun­de und 56 Mi­nu­ten lang und beim An­hö­ren be­kam man den Ein­druck, das ost­eu­ro­päi­sche Or­ches­ter hät­te das Ton­stu­dio für ex­akt zwei Stun­den ge­mie­tet: Rein, Hin­set­zen, Los­spie­len. Ob nun rich­tig oder falsch war weit­ge­hend egal – und lei­der hat man das der CD auch sehr deut­lich an­ge­hört.

Ich bin mir si­cher, dass die Free-Mu­si­ker das bes­ser hin­be­kom­men ha­ben. 🙂

Die Par­ty gibt’s üb­ri­gens auch. Am 3.10. in der Krea­tiv­fa­brik in Wies­ba­den. 20:00 Uhr, 5,00 EUR. Das ist we­ni­ger Geld als ein durch­schnitt­li­cher Ki­no­be­such – aber be­stimmt lus­ti­ger. Head­li­ner sind üb­ri­gens por­no­pho­ni­que.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Free Mu­sic Con­test: Zwei­te Pha­se ab­ge­schlos­sen, Sam­pler-Vor­be­stel­lung star­tet