Walimex pro T-S 3,5/24, Tilt und Shift Detail, 2018

Walimex pro T‑S 3,5/24, Tilt und Shift Detail, 2018


Walimex pro T-S 3,5/24, Tilt und Shift Detail, 2018

Walimex pro T‑S 3,5/24, Tilt und Shift Detail, 2018

Die­ses Bild zeigt mal etwas ganz ande­res: Ein Tilt-Shift-Objek­tiv. Sowohl der Shift unten als auch der Tilt oben sind maxi­mal aus­ge­lenkt. Sol­che Tilt-Shift-Objek­ti­ve sind Spe­zi­al­ob­jek­te, mit denen vor allem in der Archi­tek­tur­fo­to­gra­fie bereits im opti­schen Sys­tem der Kame­ra per­spek­ti­vi­sche Ver­zer­run­gen kor­ri­giert wer­den kön­nen. Die Objek­ti­ve sind auch dazu geeig­net, von einem erhöh­ten Stand­ort aus einen „Minia­tur­land­schaft­ef­fekt” zu erzie­len. Wäh­rend letz­te­res mitt­ler­wei­le auch digi­tal ziem­lich gut nach­emp­fun­den wer­den kann, sind die opti­schen Kor­rek­tu­ren von soge­nann­ten „stür­zen­den Lini­en” in der Nach­be­ar­bei­tung nicht so ohne Wei­te­res mög­lich.

Die­ses Bild ist auch eine Erin­ne­rung an mich selbst, dass ich noch­mal einen Arti­kel über Tilt-Shift-Foto­gra­fie schrei­ben woll­te.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.